babyhände logo babyhände
  Home Kurse Babyzeichen Forschung Über uns Kontakt FAQ  

Herzlich Willkommen bei babyhände!

Baby-Gebärden, auch Baby-Zeichen genannt, ermöglichen es Ihnen und Ihrem Kind zu einem Zeitpunkt, an dem die Sprachentwicklung Ihres Babys noch in den "Kinderschuhen" steckt, zu kommunizieren. Sie bekommen so Einblick in seine Gedankenwelt,können besser auf seine Bedürfnisse eingehen und ganz nebenbei förden Sie noch seine sprachliche und motorische Entwicklung!

<p>So sieht das Buch von babyhände aus!</p>

So sieht das Buch von babyhände aus!

Das babyhände Buch ist fertig !

Es ist geschafft, endlich gibt es ein Papp-Bilderbuch mit Babygebärden. Von babyhände gemacht, für babyhände gedacht!

Auf 12 stabilen bunten Seiten gibt es Gebärden mit den dazu passenden Bildern zu sehen. Dieses Buch ist nicht so sehr für die Eltern zum Erlernen der Babyzeichen gemacht, sondern vielmehr als Material für Babies, die Gebärden mit Ihren Eltern benutzen. Es ist das einzige babytaugliche Bilderbuch mit DGS Gebärden in Deutschland!

Nach deutscher Spielzeugnorm hergestellt sollte dieses Buch dem Forschungsdrang der Kleinen gut standhalten!

Das Buch können Sie für 11,99 Euro direkt per eMail bei uns oder über Amazon bestellen.

Jakob, 11 Monate, hat in der Schublade etwas entdeckt, das ihm "lecker" zu sein scheint.
Jakob, 11 Monate, hat in der Schublade etwas entdeckt, das ihm "lecker" zu sein scheint.

Die sprachliche Entwicklung eines Babys hängt der der eigenen Persönlichkeit leider hinterher. Doch zum Glück gibt es da etwas, was die Babys schon recht gut gezielt bewegen können: die Hände. Die Arme ausstrecken, greifen, zeigen, vielleicht sogar schon zum Abschied winken, all dies ist doch auch ein Ausdruck von dem, was unser Baby gerade möchte.

Wahrscheinlich nutzen Sie diese Art der frühen Kommunikation sogar schon: sie schütteln den Kopf oder nicken, Sie winken und machen "psst" mit dem Zeigefinger vor dem Mund...

Wir helfen Ihnen und Ihren Kindern, aus diesem Potential noch viel mehr zu machen, viel mehr "ungesprochene Worte" zu benutzen!

<p>Emilia, 14 Monate, erzählt von der "Kuh", die sie auf der Milchpackung entdeckt hat</p>

Emilia, 14 Monate, erzählt von der "Kuh", die sie auf der Milchpackung entdeckt hat

<p>Julika, 2,5 Jahre, zeigt die Schnurrbarthaare für "Katze"</p>

Julika, 2,5 Jahre, zeigt die Schnurrbarthaare für "Katze"

<p>Jakob, 15 Monate, möchte etwas "trinken"</p>

Jakob, 15 Monate, möchte etwas "trinken"

Babyzeichen helfen dem Baby, sich auszudrücken!

Jeder, der ein Baby im Alter von 8-18 Monaten  hat, kennt diese Situationen: die ausgestreckten Ärmchen, die mal flehenden, mal wütenden Blicke und Laute. In diesem Alter möchte unser Baby alles wissen, begreifen, berühren. Es entdeckt seinen eigenen Willen, und will den auch durchsetzen, nur leider kann es uns nicht immer verständlich machen, was es eigentlich will.

Oft enden diese Momente in Wutgeschrei oder Enttäuschung, und Eltern, die sich wünschen, ihr Baby könne endlich ausdrücken, was es möchte.

Das Verwenden von Babyzeichen kann hier auf eine bezaubernde Weise helfen!